Büro für Umwelt-Messtechnik

Ein unabhängiges Büro für Umwelt-Messtechnik stellt sich vor.

Büro für Umwelt-Messtechnik
logo johannsen
JOHANNSEN
 Paul-Birkle-Str. 21
D-69488 Birkenau

Mobil:        0152-53692510
Festnetz:   06209-7179002
Email:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
Schall- und Umweltmesslabor
- akustische Messungen  nach DIN /ISO (analog d. TA-Lärm)
- Erstellung von Gutachten
- Kalibrierungsservice (geeicht) für Klasse 2 + Klasse 1 Messgeräte
- Eichungsservice für Messgeräte für Klasse 1 Messgeräte
- Hersteller u. Vertrieb  seismischer + mikrobarometrischer Messtechnik
- mikrobare medizinisch-prophylaktische INFRASCHALL-Messungen
- Elektro- u. Magnetfeldmessungen
- Messung Cmet Werte (Berechnung Schallwetter) nach DIN EN ISO 96132

International Wind Profiling
- Meteorologische Windmessungen
- Windertragsbegutachtungen
- Meteorolog.  Langzeit Re-Analysen
- Schallwetter
- Schall- und Windmessungs-Equipment-Verleih u. Verkauf

MITGLIED der Deutsche Gesellschaft für Akustik  + im ALD / Arbeitsring Lärm DEGA

 

 


 

ASGARD Mikrobar-20 mikrobarometrisches Infraschall-Messgerät

Die Fa. ASGARD LTD & Co. KG hat ein neuartiges Infraschallmessgerät entwickelt. Im Gegensatz zu herkömmlichen Messgeräten arbeitet das Mikrobar-20 nicht mit einem Mikrofon, sondern mit Drucksensoren.

"Akustische Infraschall-Messungen (auch mittels hochempfindlicher Mess-Mikrofonkapseln) sind absolut ungeeignet bzw. sehr ungenau um Infraschall-Wellen stimmig aufzuzeichnen. Diese Messtechnik kann höchsten, ausschnittsweise Anhaltswerte  liefern, mehr jedoch nicht!"

johannsen
Sven Johannsen, Sachverständiger für Windenergie

Sehr hochwertige, herkömmliche Messgeräte mit Mikrofon erlauben eine Messung ab ca. 3,5 Hz. Das Mikrobar-20 ist in der Lage, Frequenzen im Infraschallbereich, deutlich unterhalb von 3,5 Hz zu erfassen.

Somit können Belastungen des menschlichen Körpers erfaßt werden, die sich bisherigen Messmethoden entzogen. Dabei ist die Messgenauigkeit im Frequenzbereich bis 20 Hz ca. 5fach höher als bei konventionellen Messgeräten.

Das Messgerät ist ideal für Prophylaxe-Messungen (im medizinischen Sinne). Es ist eine exakte Frequenzzuordnung im Infraschallbereich zu den gemessenen Wellen möglich. Hieraus lassen sich gezielt schallbedingte Erkrankungen wie Atemnot, Brustdruck oder Herzrhytmusstörungen bestimmten Frequenzen zuordnen.

Infraschallwellen lassen sich im Gegensatz zu Schallwellen im hörbaren Bereich nicht durch Mauern oder Fenster dämpfen. Mit dem Messgerät kann man aber eine Art Schallprofil des Raumes erstellen, um z.B. einen geeigneten Platz für das Bett zu finden.

Das gleiche gilt auch in Gebieten ohne WKA-Belastung. Denn moderne Luft-Wärme-Umwälzpumpen oder Kühlaggregate großer Kühlhäuser aber auch Klimaanlagen und Flug-/Straßenlärm verursachen eine sehr hohe Infraschallbelastung.

Der Preis für ein Mikrobar-20 Infraschallmessgerät liegt bei ca. 1.200 Euro. Die Lieferzeit beträgt ca. 3-4 Wochen.

Die Zulassung als offiziell anerkanntes Messgerät wird angestrebt.

TECHNISCHE DATEN

  • Performance: Die Auflösung ist 0.001 Pascal (0,01 Mikrobar oder 0,0075 Millitorr) über den Bereich von + oder - 25 Pascal (250 Mikrobar oder 187,5 Millitorr).
  • Betriebsart: Microbarograph Design mit Solid-State-Differenzdrucksensor-und Hochpassfilter Luft.
  • Ausgang: Serieller Ausgang für seismische Anzeige-Auswertungssoftware (FREEWARE), RS232 9600 Baud N81 ASCII, 50 Proben / Sekunde.
  • Frequenz-Durchlaßbereich: 0,05 Hz bis 20,0 Hz Bandbreite
  • Temperaturbereich 40 bis 90 F (4 bis 32 Celsius). Erfordert eine konstante Temperatur während des Mess-Betriebs.
  • Gehäuse: Aluminium-Druckguss-Box umfasst alle Elektronik und Sensorik, 6.024x3.268x1.988 Zoll (153x83x50.5 mm). Versandgewicht (1 kg).
  • Computeranschluss: serielles Kabel (bis zu 30 Meter) Verlängerung optional. Verbindung zum PC über DB9-Anschluss oder USB-Seriell-Adapter DB9.
  • Einstellungen: Keine Nivellierung, Ausrichtung, Dämpfung, Verstärkung, Nullstellen, etc. KEINE Anpassungen erforderlich.
  • Stromversorgung: Keine externe Stromversorgung erforderlich!  Das Messgerät (unter 0,05 Watt) wird durch serielle PC-Schnittstelle über das serielle Kabel bzw. über den USB-Wandler mit Strom versorgt
  • Digital Processing: 16 Bit Spannungsauflösung durch internen Digitalisierer, 50 Proben / Sekunde ASCII-Ausgabe, Firmware passt für Komponenten-Drifts.
  • Tiefpass-Filter: Sehr steile analoge 8 Pole elliptischer Filter mit 20 Hz Grenzfrequenz für Anti-Aliasing.
  • Software: Windows-PC auf Basis der seismischen Datenerfassung und Analyse-Software AmaSeis zum kostenlosen Download. (inkl. Spektralanalyse und Bandpassfilterfunktionen).
  • Systemanforderungen: PC mit Windows (98/XP/V/7)

KOMPONENTEN unseres ASGARD-Mikrobar-20  „mikrobarometrischen“ Infraschall-Messgerätes/  technische Beschreibung:

  • FILTER CHIP - MAX7401CPA 8. Ordnung, Schaltkondensator-Filter.  Die Tiefpassgrenze wurde mit einem externen Kondensator konfiguriert. Wir benutze in der Regel einem Grenzwert von 1,5 Hz für das Mikrobar-20-Messgerät. Der Chip benötigt 5 Volt, die vom PC-Anschluss stammen bzw. von diesem über den USB-Port versorgt werden. Der 3-dB-Filter-Cutoff (FC2) in Hz wird bei/durch Fc2 = 0,380 / C ausgelöst, wobei hier C die Kapazität in ufd bestimmt wird. Zum Beispiel, wenn C = .380 ufd, dann Fc2 = .380 / C = 1 Hz.  Die Ausgabe des geschalteten Kondensators wird hier gefiltert, um das Schaltrauschen zu entfernen. Wir benutzen hier dazu in einen RC-Filter.
  • A / D & PC-Interface-Chip - PIC14000-04/SP programmierbare Mixed-Signal-Controller mit eigener Firmware vorprogrammiert, für 16-Bit A / D-IC-Pins konfiguriert und für den serielle Ausgang an einen PC angepasst. Dieser Chip benötigt zur Versorgung 5 Volt, Einzelteil:  0,5 mA. PIC 8-Bit-Mikroprozessoren in der Firmware.  Basic Stamp BS1 oder BS2 -Prozessor mit einem externen A / D-Chip.  
  • PCB-Layout-und Geräuschunterdrückung .
  • Abtastrate -  4 MHz PIC14000 16-Bit A / D bei etwa 60 Samples pro Sekunde (SPS). Wir haben dazu eine Firmware geschrieben, um mittels eines Dip-Schalter die Auswahl der Mittelungszeiten von 4 bis 35 SPS-SPS zu ermöglichen.
  • Serielles Datenformat - Ausgang als ASCII-Datensatz von LF und CR beendet. Dieses Format kann von  der Software AmaSeis gelesen werden.  AmaSeis =  seismische Datenerfassungsprogramm.  Die Messdadten von AmaSeis kann dann durch die Software WinQuake weitergend analysiert werden. WinQuake und AmaSeize sind übrigens kostenlose Freeware-Software-Programme!
  • A / D-Wandler  - wir benutzen hier einen ADC Mikroprozessor im Messgeät, um die seriellen Daten, für AmaSeis erzeugen zu können  
  • ZEITSYNCHRONISIERUNG Um eine genaue Mess-Zeiteinstellung zu bekommen benutzen wir hier die  Coordinated Universal Time /UTC (Greenwich England Zeit ohne Sommerzeit).  Das Messgerät synchronisiert sich hier dazu automatisch mit der PC-Uhrzeit