Familie mit zwei kleinen Kindern leidet im Ortenaukreis, B-W

Familie mit zwei kleinen Kindern leidet im Ortenaukreis, B-W

Bestandsaufnahme 6 Monate nach Inbetriebnahme von 21 WEA im Umkreis von 1,6 bis 10 km:

Schlafentzug - Kopfschmerzen - Empfindlichkeit gegen Stress - Schwindel - Tinnitus- Konzentrationsstörungen - Übermüdung - und immer wieder Schlafentzug...

Mit Dank an M.S. für die Problemschilderung!

 

Eine der entscheidenden Fragen, die sich alle Betroffenen und wir den verantwortlichen Entscheidern und Genehmigern stellen :

"Wie lange kann ein Mensch produktiv arbeiten, wenn durch Schlafentzug die Konzentration zunehmend gestört wird?"

"Die Dosis macht das Gift" - Das gilt auch für alle Umwelterkrankungen wie z.B. Schallerkrankungen durch WEA und andere technischen Anlagen

Wie lange noch?

Weiterhin wird von Seiten der Politik, Behörden, Produzenten und Betreibern behauptet, dass all diese betroffenen Erkrankten nicht durch ihre Exposition an WEA krank geworden sind, obwohl bei allen die Krankheitssymptome mit Inbetriebnahme benachbarter Windkraftanlagen auftraten und sukzessive stärker und vielfältiger wurden.
Es gibt medizinische Expertisen von immer mehr Ärzten und immer mehr Messungen unabhängiger Messinstitute, die mit modernster Technik und nach realistischer Aufgabenstellung, den technischen Vorraussetzungen der Anlagen entsprechend alle Schallformen an den relevanten Orten messen; von Hör- über Infra- und tieffrequenten bis zum Körperschall. Mittels dieser Messungen können die beeinträchtigenden WEA zweifelsfrei verortet und identifiziert werden. Die sog.  Flügelharmonischen1 dienen dabei als Fingerabdruck der verschiedenen Anlagen.

In anderen Ländern gibt es Gemeinden und Kreise, in denen die Auswirkungen der Windkraft negativ sanktioniert werden mit Strafandrohungen für Schäden an menschlicher Gesundheit, es laufen Studien (hier und hier) zu den Auswirkungen von Infraschall und Tieffrequenzen emittiert von WEA auf die Anwohner und seit
2012 werden Gerichtsurteile in Europa bekannt, mit denen Betroffenen, Erkrankten und Geschädigten Schadenersatz zugesprochen wird für die, bei ihnen und ihren Tieren verursachten Gesundheitsschäden durch WEA-Schall und für ihre materiellen Einbußen.
Aktuell hat der irische Oberste Gerichtshof sieben Familien aus Cork Schadenersatz zugesprochen für die Tatsache, dass sie durch die Exposition an WEA gesundheitlich geschädigt und dadurch gezwungen wurden, ihre Häusere zu verlassen.
Der deutsche Windradhersteller Enercon wird Ende April 2017 erfahren, welche Entschädigungen mit Strafcharakter im Millionenbereich festgesetzt werden.

Selbstverständlich schädigt Enercon auch in Deutschland die Anwohner ihrer Schallfolteranlagen, wie alle anderen Windkraftwerkshersteller auch.
Aber hier herrscht lautes Schweigen im Angesicht der längst nicht mehr neuen Volkskrankheit unter allen oben genannten Verantwortlichen, eingezwängt zwischen Ideologie, Gier, Vorteilsnahme und Lobbyismus...
JR

 


1 Der Schall entsteht beim Passieren der einzelnen Propellerflügel am Turm durch ein Zusammendrücken der Luft und setzt sich aus einzelnen Tönen zusammen, die ein Vielfaches der sogenannten Flügelharmonischen sind, dem Produkt aus Umdrehungsgeschwindigkeit und Anzahl der Flügel. Insgesamt kann ein klarer Zusammenhang zwischen gemessenem Infraschalldruckpegel und der Windgeschwindigkeit hergestellt werden, wobei sowohl bei Windstille als auch bei mittleren und höheren Windgeschwindigkeiten registriert wurde. Da der von einem Windrad erzeugte Schalldruck mit der Umdrehungszahl sehr stark ansteigt, werden die meisten Windräder über den Anstellwinkel der Flügel mit nur zwei verschiedenen Umdrehungszahlen betrieben.
(Quelle: http://www.bgr.bund.de/EN/Themen/Seismologie/Kernwaffenteststopp_en/Verifikation_en/Infraschall/Quellen_Phaenomene/Feldmessungen/windkraftanlagen.html)
[zurück]