Infraschallerfahrungen aus Bayern:

Schlafstörungen - innere Unruhe - pulsierendes Schwingen im Körper - Ohrgeräusche - Muskelzuckungen
Verlust von Ruhe und Demokratie auf dem Land und der Lebensqualität

Keine Einbildung und keine Hypersensibilität, denn 30 - 40% der Bevölkerung reagieren auf Infraschall mit Krankheitssymptomen!

Einige Wochen nach der Errichtung von 4 fast 200 Meter hohen Windrädern, die sich 1200 Meter von unserem Wohnhaus befanden, spürten wir Veränderungen:

Man schläft scheinbar normal, aber man fühlt sich unausgeschlafen. Man wird früher wach, an ein Einschlafen ist nicht mehr zu denken. Eine gewisse unheimliche Unruhe ist im Körper, eine Art pulsierendes Schwingen. Die hohe Lebensqualität und nächtliche Ruhe auf dem Dorf war plötzlich vorbei. Meine Frau bekam Ohrengeräusche und wachte nachts wegen zuckender Muskeln oder ein anderes Mal wegen starker Unruhe im Körper auf. Der Eindruck von Körperverletzung entstand.

Natürlich wird man für verrückt oder zumindest hypersensibel erklärt. Mag ja sein. Für uns waren und sind die Wirkungen real und keine Einbildung. Und das zählt. Und bevor wir an einer "Einbildung" zugrunde gehen, haben wir uns kurzerhand entschlossen wegzuziehen.

Gegenüber Lokalpolitikern und Profiteuren beißt man auf Granit. Jene sind eher darauf bedacht, daß negative Stimmen nur nicht in die Öffentlichkeit kommen. Der eine oder andere ahnt wohl, welcher Mist da möglicherweise verzapft worden ist. Gerade auch, weil der Prozeß eben nicht demokratisch verlaufen ist, immer wurde versucht, die Genehmigungsphase möglichst "leise" ablaufen zu lassen.

Der von weiter oben geforderte Ausbau im Konsens mit der Bevölkerung wurde völlig ignoriert. Im Gegenteil, der Bürgermeister selbst beteuerte stets, man sei gezwungen gewesen, es hätte dazu keine Alternative gegeben. Das ist eine bewußte Täuschung der Bevölkerung, nachdem mir bekannt ist, daß andere Gemeinderäte in Bayern die Windenergie
geschlossen ablehnen.

Viele sind aber entweder gekauft oder dermaßen ideologisiert, daß jegliche demokratische Kultur oder Anstand vergessen wird. Nachdem die Windräder standen, äußerten sich selbst einzelne Gemeinderäte erstaunt über deren Größe!! Das sagt doch alles darüber, wie in manchen Gemeinden in Bayern entschieden wird, mit welchem Engagement man dort arbeitet und
vor allem wie wichtig die viel beschworene Bürgernähe genommen wird.
CR