Ich lebe zwischen Sönnebüll und Högel genau in der Mitte umringt von 7 Windparks die auf bis 450 m rangebaut wurden.

Hier lebe ich seit 1998 und mit der Zeit wurden es immer mehr und leider auch immer größere Anlagen.
Auf der Seite www.web-andresen.de  finden sie alle Angaben. Wenn sie da auf Übersicht gehen finden sie eine genaue Karte .

Ich wohne zwischen den Windparks:

  1. Vollstedt 1 mit 16 MW Enercon
  2. Vollstedt 2 mit 5 MW Enercon
  3. Windpark Osterdahl 12 MW Enercon
  4. Windpark Liegedeler 2 MW Enercon
  5. Bürgerwindpark Dree Meeden 2 - 5 MW Enercon
  6. Bürgerwindpark Veer Dörper 100 MW Enercon
  7. Windpark Sönnebüll grenzt an, so dass ich ihn sehen kann.

1 km entfernt haben sie jetzt ein Großes Umspannwerk gebaut, Siemens 189 MVA und eine große Überlandleitung verlegt.

Zur Frage nach meinen Krankheitssymptomen möchte ich wie folgt antworten:
Ich schlafe zur Zeit seit einem Jahr keine Nacht mehr, vorher war das aber auch schon in Phasen so.
Unruhe, Ängstlichkeit, psychische Angespanntheit und ständige Müdigkeit bis immer mal wieder hin zur Depression.
Weiter leide ich unter Konzentrationsschwierigkeiten, Tinnitus und Gedächtnisproblemen.
Ach ja, vermehrt ist in den letzten zwei Jahren Übelkeit aufgetreten.

Auffällig ist, dass die Symptome verschwinden wenn ich andernorts lebe.
So habe ich zwei Jahre in Köln gelebt und dort reduzierten sich die Symptome auf 0!
Leider kann ich nicht so ohne weiteres, wie es mir der Herr Wessel empfohlen hat, wegziehen.
Ich habe hier meine Praxis, bin also hier beruflich gebunden und meinem elterlichen Hof verpflichtet, den ich vermiete und um den ich mich kümmern muss, da meine Eltern das nicht mehr können.
F. P.